Spielvorschau: FC International Leipzig - VFC Plauen
Spielvorschau: FC International Leipzig - VFC Plauen
02.05.2019
NOFV-Oberliga Süd, 26. Spieltag
Samstag, 04.05.2019, 14:00 Uhr, Hafenstadion Torgau

VFC Plauen startet nächsten Anlauf für Klassenerhalt

Am Sonnabend reist der VFC Plauen zum FC International Leipzig. Das Spiel findet in Torgau statt und wird um 14:00 Uhr im Hafenstadion angepfiffen.

Als Außenseiter, aber nicht chancenlos, reisen die Kicker vom VFC Plauen zum FC International Leipzig. Die Hürde liegt hoch, geht es doch darum, Punkte zu holen, um der Gefahr des Abstiegs zu entrinnen. Dabei hat das Trainergespann eine Mammutaufgabe vor sich, eine schlagkräftige Truppe aufs Feld zu schicken. Die Verletzungsmisere reist einfach nicht ab und bringt den VFC in Zwänge, elf gesunde und den Anforderungen gewachsene Spieler auf das Spielformular zu bringen. Dennoch will die Mannschaft alles dafür tun, gegen Inter erfolgreich zu bestehen. Die Gelb-Schwarzen sind schon fast zum Siegen verdammt, da der Druck von hinten enorm zugenommen hat und die Abstiegsfrage von Gera wohl doch noch nicht endgültig geklärt ist. Ob es unter den gegebenen personellen Umständen aber reicht, Punkte zu ergattern, muss abgewartet werden.

Der FC Inter Leipzig hat zu Hause bisher nur ein Spiel verloren. Da unterlag man dem FC Luckenwalde mit 0:3. Sechs Heimsiege sprangen heraus und fünfmal endeten die Spiele unentschieden. Was Inter so unberechenbar macht, ist, dass dort ständig neue Spieler auftauchen, dabei Spieler, die äußerst torgefährlich agieren. Der Verein unterliegt aber auch immer wieder einer hohen Fluktuation von Spielern. Auf jeden Fall trifft der VFC Plauen auf ein verändertes Team als noch zur Hinrunde. Möglicherweise können die Gäste aus dieser Situation Kapital schlagen. Es wäre den Spitzenstädtern zu gönnen, waren sie in der Vergangenheit doch nicht gerade vom Glück verfolgt.

Mit 44 Punkten im Nacken und Platz vier in der Tabelle können die Platzherren befreit aufspielen. Zur Spitze reicht es nicht mehr und von den Abstiegsplätzen sind die Internationalen weit entfernt. Mal sehen, wie sich das auf das Spiel beider Mannschaften mit unterschiedlichen Vorzeichen am Sonnabend auswirkt.

VFC-Interimstrainer Falk Schindler vor dem Spiel: "An der Ausfallstatistik hat sich nichts verändert. Kein Spieler kommt zurück. Hinzu kommt Jan Hübner, der im Spiel gegen Luckenwalde angeschlagen ausgewechselt werden musste. Auch der Einsatz von Dimitrios Komnos ist fraglich. Beide haben bis Mittwoch nicht trainieren können. Ich kann nicht beurteilen, ob es bis zum Wochenende für einen Einsatz noch reicht. Inter Leipzig ist eine der heimstärksten Mannschaften der Liga, wie bekannt ist. Die Leipziger haben ihr letztes Spiel 5:0 gegen Bernburg gewonnen, schießen viele Tore. Andererseits lässt Inter auch immer wenig Gegentore zu. Aber wir nehmen die Herausforderung an und wollen dort alles versuchen, um das Spiel zu gewinnen."

Der VFC Plauen wird zu dem wichtigen Spiel in Torgau von zahlreichen Fans unterstützt. Der Fanbus ist ausverkauft und einige Privatfahrzeuge werden die Reise Richtung Torgau antreten.

Wünschen wir der VFC-Elf einen erfolgreichen Auftritt in Torgau und den Fans des VFC Plauen einen Ausflug mit einer freudigen Rückreise nach Plauen.

Text und Foto: Ilong Göll
Spielvorschau: FC International Leipzig - VFC Plauen
NOFV-Oberliga Süd, 26. Spieltag
Samstag, 04.05.2019, 14:00 Uhr, Hafenstadion Torgau

VFC Plauen startet nächsten Anlauf für Klassenerhalt

Am Sonnabend reist der VFC Plauen zum FC International Leipzig. Das Spiel findet in Torgau statt und wird um 14:00 Uhr im Hafenstadion angepfiffen.

Als Außenseiter, aber nicht chancenlos, reisen die Kicker vom VFC Plauen zum FC International Leipzig. Die Hürde liegt hoch, geht es doch darum, Punkte zu holen, um der Gefahr des Abstiegs zu entrinnen. Dabei hat das Trainergespann eine Mammutaufgabe vor sich, eine schlagkräftige Truppe aufs Feld zu schicken. Die Verletzungsmisere reist einfach nicht ab und bringt den VFC in Zwänge, elf gesunde und den Anforderungen gewachsene Spieler auf das Spielformular zu bringen. Dennoch will die Mannschaft alles dafür tun, gegen Inter erfolgreich zu bestehen. Die Gelb-Schwarzen sind schon fast zum Siegen verdammt, da der Druck von hinten enorm zugenommen hat und die Abstiegsfrage von Gera wohl doch noch nicht endgültig geklärt ist. Ob es unter den gegebenen personellen Umständen aber reicht, Punkte zu ergattern, muss abgewartet werden.

Der FC Inter Leipzig hat zu Hause bisher nur ein Spiel verloren. Da unterlag man dem FC Luckenwalde mit 0:3. Sechs Heimsiege sprangen heraus und fünfmal endeten die Spiele unentschieden. Was Inter so unberechenbar macht, ist, dass dort ständig neue Spieler auftauchen, dabei Spieler, die äußerst torgefährlich agieren. Der Verein unterliegt aber auch immer wieder einer hohen Fluktuation von Spielern. Auf jeden Fall trifft der VFC Plauen auf ein verändertes Team als noch zur Hinrunde. Möglicherweise können die Gäste aus dieser Situation Kapital schlagen. Es wäre den Spitzenstädtern zu gönnen, waren sie in der Vergangenheit doch nicht gerade vom Glück verfolgt.

Mit 44 Punkten im Nacken und Platz vier in der Tabelle können die Platzherren befreit aufspielen. Zur Spitze reicht es nicht mehr und von den Abstiegsplätzen sind die Internationalen weit entfernt. Mal sehen, wie sich das auf das Spiel beider Mannschaften mit unterschiedlichen Vorzeichen am Sonnabend auswirkt.

VFC-Interimstrainer Falk Schindler vor dem Spiel: "An der Ausfallstatistik hat sich nichts verändert. Kein Spieler kommt zurück. Hinzu kommt Jan Hübner, der im Spiel gegen Luckenwalde angeschlagen ausgewechselt werden musste. Auch der Einsatz von Dimitrios Komnos ist fraglich. Beide haben bis Mittwoch nicht trainieren können. Ich kann nicht beurteilen, ob es bis zum Wochenende für einen Einsatz noch reicht. Inter Leipzig ist eine der heimstärksten Mannschaften der Liga, wie bekannt ist. Die Leipziger haben ihr letztes Spiel 5:0 gegen Bernburg gewonnen, schießen viele Tore. Andererseits lässt Inter auch immer wenig Gegentore zu. Aber wir nehmen die Herausforderung an und wollen dort alles versuchen, um das Spiel zu gewinnen."

Der VFC Plauen wird zu dem wichtigen Spiel in Torgau von zahlreichen Fans unterstützt. Der Fanbus ist ausverkauft und einige Privatfahrzeuge werden die Reise Richtung Torgau antreten.

Wünschen wir der VFC-Elf einen erfolgreichen Auftritt in Torgau und den Fans des VFC Plauen einen Ausflug mit einer freudigen Rückreise nach Plauen.

Text und Foto: Ilong Göll
WTU SCB Stadtwerke Strom Plauen Stadtwerke Erdgas Plauen Sparkasse Vogtland Wernesgrüner Lionshome
teilestore.de

vergangenes Spiel

1:4 (1:2)
Vogtlandstadion
nächstes Spiel

Vogtlandstadion
02.06. 14:00 Uhr