Tradition

VFC-Traditionself

VFC-Altstartreffen, September 2016: Mit vielen der ehemaligen Aktiven gibt es in der Traditionsmannschaft ein Wiedersehen.
Foto: Oliver Orgs/Pressebüro Karsten Repert.


Einstige Erfolgskicker wollen’s noch mal wissen – VFC Plauen gründet Traditionsmannschaft

2. Mai 1999, 17.41 Uhr: Unter den 7.657 Zuschauern im Vogtlandstadion bricht frenetischer Jubel aus. Soeben hat der VFC den Elfmeter-Krimi gegen Aue mit 4:3 für sich entschieden. Auf dem Rasen gibt es kein Halten mehr. Spieler, Trainer, Betreuer und Fans liegen sich in den Armen. Auf den vorbereiteten T-Shirts ist der Schriftzug „Sachsenpokal-Sieger 1999“ zu lesen. 2004 wiederholen die Plauener den Erfolg, dieses Mal sogar vor mehr als 8.500 begeisterten Zuschauern – mit 1:0 bezwingt der VFC die Dresdner Dynamos.

Die Pokalhelden, die in jener Zeit mit Mannschaften wie Union Berlin, dem 1. FC Magdeburg, Dynamo Dresden oder Erzgebirge Aue in einer Liga spielten, sind älter geworden, aber mit dem Ball umgehen können sie natürlich immer noch. Und auch die Lust am Fußballspielen ist geblieben. Deshalb haben sie zusammen mit weiteren ehemaligen Regional- und Oberligakickern des VFC beschlossen: Lasst uns eine Traditionsmannschaft gründen.

Dazu wurde kürzlich ein siebenköpfiger Vorstand gebildet, dem die ehemaligen Spieler Marco Hölzel, Catalin Popa, Heiko Riedel und Sven Gemeiner, VFC-Mannschaftsleiter und -Urgestein Thomas Sesselmann sowie Karsten Repert und Dr. Andreas Krone angehören.

Wann und wo ist die Mannschaft zu sehen?

Die ersten Spieltermine der VFC-Oldies stehen auch bereits fest: Am 16. Juni 2024 läuft das Team beim Sportfest der SG Traktor Lauterbach gegen die Aufstiegsmannschaften des Gastgebers von 2004 und 2005 (Kreisliga, Bezirksklasse) auf, am 21. Juli werden die Kicker zum Festwochenende „100 Jahre Handball“ des HC Einheit Plauen auf dem Plauener Lindentempel antreten.


Vor 20 Jahren ballerte sich die 1. Männermannschaft der SG Traktor Oberlauterbach in die Kreisliga. Anlässlich dieses Jubiläums tritt die
damalige Aufstiegself am 16. Juni auf heimischem Platz gegen die Traditionsmannschaft des VFC Plauen an. Foto: Jan Gerbeth

 

Der VFC Plauen wurde am 2. Mai 1999 nach einem Sieg gegen Erzgebirge Aue Sachsenpokalsieger. Der Jubel war unbeschreiblich.
Foto: Andreas Wetzel/Pressebüro Repert